Spenden

 Eine Mitgliedschaft in der Partei ist nicht ganz Kostenlos!

Mitglieder zahlen nicht einmal 1,- Euro pro Mon. (0,84 €)  entsprechend  10,- €/Jahr. 
Darum die   BITTE   werdet Mitglied,   jedes Mitglied wird gebraucht.



Eine gute Partei- und Lobbyarbeit kostet nicht nur Zeit, sondern auch  Geld, und daher sind wir nicht nur auf die Mitgliedsbeiträge,  sondern auch auf weitere Spenden angewiesen. Bitte macht Werbung für uns und unsere Arbeit.

Über den Verbleib der Gelder, wird hier regelmäßig öffentlich berichtet.

 

Unsere ersten Ziele werden sein:

    1. Werbemittel  (Flayer, Plakate usw.)
    2. eine feste Büroadresse

 

Spenden senden Sie bitte  auf folgendes Konto:

      • Name:   Die  Bürgerlobby
      • IBAN      DE 66 3905 0000 1072 6538 17
      • Bic         AACSDE33XXX
      •               Sparkasse  Aachen
      • alt:        Kto. Nr.  107 265 3817
      • alt:        BLZ:       390 500 00

 

Steuerliche Absetzbarkeit von Spenden
Für Parteispenden wird dem Steuerpflichtigen gem. § 34g EStG eine Ermäßigung der Einkommensteuer gewährt. 50 % des gespendeten Betrags können direkt von der Steuerschuld abgezogen werden, maximal 825 Euro (erreicht bei einer Spendensumme von 1.650 Euro). Bei Zusammenveranlagung beträgt der maximale Abzug 1.650 Euro (erreicht bei einer Spendensumme von 3.300 Euro). Aufgrund von Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer beträgt die Steuerersparnis etwas mehr als die Hälfte der Spendensumme. So ermäßigt sich die Steuerbelastung bei einem Kirchensteuersatz von 9 % und dem Solidaritätszuschlag von 5,5 % um insgesamt 57,25 % der Parteispendensumme.

Werden pro Kalenderjahr mehr als 1.650 Euro (bzw. mehr als 3.300 Euro bei Zusammenveranlagung) an Parteien gespendet, kann der übersteigende Teil der Spendensumme gemäß § 10b Abs. 2 EStG als Sonderausgabe abgezogen werden. Für diesen Teil gilt erneut eine Grenze von 1.650 Euro (Zusammenveranlagung 3.300 Euro). Da hierdurch lediglich das zu versteuernde Einkommen gemindert wird, hängt die Steuerersparnis für diesen Teil vom persönlichen Steuersatz ab.